Eine betrügerische Modelagentur wollte eine 22-Jährige über das Internet für ein Fotoshooting buchen.

Die junge Dame hatte im Internet eine Anzeige aufgegeben und ihre kompletten Daten mit Anschrift ins Web gestellt. Auf eine Anfrage einer Agentur aus München welche Sie per Email erhalten hatte antwortete Sie der Modelagentur mit einer digitalen Sedcard, die sie sich hat für viel Geld von einem Fotografen erstellen lassen.

Knapp eine Woche später erhielt sie per Post einen Scheck über 6.000 Euro mit der freundlichen Anfrage, 5.500 Euro an ein Konto der Agentur zu überweisen. Dieses Geld würde die Kosten für das Fotoshooting decken und der Modelvertrag sowie die anfallenden Gebühren seien bereits vom Auftraggeber voll bezahlt. Die restlichen 500 Euro wären eine Art Vorauszahlung.

Nach einem Erfahrungsbericht Die junge Dame brachte den Scheck zu Ihrer Hausbank (Sparkasse) und überwies die angeforderten 5.500 Euro an die Modelagentur.

Eine Woche später kam das grausame Erwachen, denn die Sparkasse informierte das Model, dass es sich bei diesem Scheck um eine absolute Fälschung handele, es war ein Nachdruck der in einem Kopiercenter in Paris erstellt wurde. Die Gutschrift auf ihrem Bankkonto wurde storniert. Das Model sitzt nun auf einem Verlust von 5.500 Euro.

Seien Sie vorsichtig, denn in der Modelbranche gibt es schwarze Schafe, die es nur darauf abgesehen haben Geld zu kassieren und sich dann in Luft auflösen. Prüfen Sie immer die Angaben von Agenturen und Fotografen. Und lassen Sie sich Geld nach Möglichkeit nicht per Scheck übergeben, denn es lässt sich nicht immer Feststellen ob dieser gedeckt oder wie in letzter Zeit sogar gefälscht ist.

News Reporter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *